Archiv des Autors: tokei

Kalender

Es gibt jetzt endlich einen Kalender auf unserer Website. So seid ihr immer auf dem neusten Stand über die Veranstaltungen im CCCMZ e.V.

Wenn ihr Termine habt, die thematisch passen, würden wir uns freuen wenn ihr uns eine Mail schreibt.

(Bild von fdecomite)

Initializing: Hackerspace …

Nach einigen Wochen des Frickelns und Arbeitens sind unsere neuen Räume jetzt endlich ansehnlich. Es gibt noch einiges zu tun, um den Flauschigkeits-Faktor weiter zu erhöhen, aber die Projekarbeit abseits der Renovierung ist nun wieder möglich. Mate ist natürlich in Mengen verfügbar und wir ihr sehen könnt auch Platz, um sie bequem zu konsumieren.

Wir treffen uns auch weiterhin jeden Dienstag. Ab 19:00 Uhr sind alle neuen und alten Gesichter herzlich willkommen.

Vortrag zu Smart Grids

Am nächsten Dienstag, dem 2010-02-23, wird Mathias Dalheimer ab 20:00 in den Räumen der Kreativfabrik einen Vortrag zum Thema Smart Grids halten.

Mathias Dalheimer leitet den Bereich Distributed Technologies am Competence Center for High-Performance Computing des Fraunhofer ITWM in Kaiserslautern. Er hat Wirtschaftsingenieurwesen (Fachrichtung Informatik) in Kaiserslautern studiert und promoviert zur Zeit zum Thema multikriterielles Scheduling im Grid- und Cloudcomputing.

Smart Grids sind Stromnetze, die intelligent auf Veränderungen im Angebot an elektrischer Energie reagieren. Der Vortrag stellt mySmartGrid vor, ein Projekt zur Erhöhung der Nutzung regenerativer Energiequellen. Das Projekt hat drei Phasen:

1. Energieverbrauch messen und transparent machen. Dabei greifen wir auf Flukso zurück. Die Anzeige von Verbrauchsinformationen erfolgt dabei sowohl online als auch mit Hilfe des Chumby.

2. Regelung des Energieverbrauchs von wärmespeichernden Verbrauchern wie Tiefkühltruhen oder Wärmepumpen. Dabei sollen die internen Regelungen der Geräte durch externe Signale übersteuert werden. Ziel ist es, im Falle eines Überangebotes an Strom (z.B. viel Windenergie) möglichst viel Energie aufzunehmen, um später entsprechend weniger Strom zu benötigen. Die Regelung wird dabei auf dem Chumby ausgeführt, die Kommunikation läuft auf der Basis von digitalSTROM.

3. Das System wird – parallel zu den beiden ersten Phasen – in möglichst viele Haushalte installiert. Ziel ist es, bis zu 1000 Testhaushalte mit der Technologie auszustatten. Das Regelpotential des so geschaffenen virtuellen Verbrauchers soll zusammen mit Energieverbrauchern zum Nutzen der Testhaushalte am Strommarkt vermarktet werden. Hierzu wird eventuell eine Genossenschaft gegründet.

Die entwickelte Soft- und Hardware ist bis auf die digitalSTROM-Komponenten komplett als Open-Source verfügbar. Ebenso will das Fraunhofer Institut sicherstellen, dass nur notwendige Daten erfasst werden und die Testkunden jederzeit die volle Kontrolle über ihre Geräte haben.

Der Vortrag stellt das Projekt und die verwendete Hardware vor, inklusive einer Live-Demo der Technologien.

MetaRheinMain ChaosDays 0x8

Die MetaRheinMain Chaosdays 0x8h sind ein jährlich stattfindender Kongress, der vom CCC, c3f2m (Frankfurt), cccMZ (Mainz/Wiesbaden), cccMa (Mannheim), oqlt (Mannheim), der Hochschulgruppe Chaos Darmstadt, dem it-Stammtisch (Darmstadt) und weiteren Gruppen im Rhein-Main-Neckargebiet organisiert wird. Die MRMCDs finden dieses Jahr vom 04.09-06.09.2009 an der Technischen Universität Darmstadt statt. Drei Tage lang werden Vorträge, Diskussionen und ein Hackcenter geboten.

Die Vorträge und Workshops richten sich mit Themen sowohl an die breite öffentlichkeit, als auch an spezialisierte Interessen. Auf diese Weise soll die wissenschaftliche Anbindung und der Bezug zum aktuellen öffentlichen Diskurs gewahrt werden. Folgende Schwerpunkte bilden das Rückgrat der Veranstaltung:

  • Journalismus
  • Gesellschaft
  • Technik

Darunter fallen z. B.: Wahlmaschinen, überwachung, Kryptographie, IT-Sicherheit, Biometrie, Vorratsdatenspeicherung, BKA-Gesetz, Elektronische Gesundheitskarte, Auswirkung der Weiterentwicklung von Technik auf die Gesellschaft, Chaos Kultur, Projekt- und Selbstmanagement.

Am ersten Abend wird eine Podiumsdiskussion mit Bundesjustizministerin Brigitte Zypries, padeluun und Rechtsanwalt Dr. Julius Mittenzwei zu den Themen Datenschutz und die informationelle Selbstbestimmung stattfinden. Der vollständige Fahrplan findet sich hier. Anmelden ist hier.