Kategorie-Archiv: Unterwegs mit dem Chaos

Alles was das Chaos unterwegs so erlebt und erlebt hat.

copy-cropped-Mx8V2.jpg

Die.Bahn.kommt

Die Rückreise von Berlin nach Wiesbaden verlief wie immer reibungslos, wenn auch nicht ganz nach Plan. Daher listen wir hier die einzelnen Stationen der Fahrt auf:

  • 19:37 Abfahrt von Berlin mit dem ICE.
  • ~22:13 Ankunft in Braunschweig, nachdem der Zug wegen eines Brandes unterwegs warten musste. Wir wissen noch nicht, was genau gebrannt hat. Eigentlich sollte der Zug um diese Zeit Kassel-Wilhelmshöhe erreichen, wo wir in einen ICE nach Frankfurt/Main umsteigen wollten.
  • ~23:13 Ankunft in Kassel-Wilhelmshöhe mit einer Verspätung von 60 Minuten. Der ICE nach Frankfurt ist dementsprechend bereits abgefahren. Die Bahn hat aber 2 Busse organisiert, die die Weiterfahrt übernehmen. Diese fahren allerdings mit einer geringeren Geschwindigkeit als ein ICE, weswegen mit zusätzlicher Verspätung gerechnet werden muss.
  • 0:25 Die Polizei am Strassenrand hält den Bus an und warnt vor Glatteis. Vor der Weiterfahrt wartet der Busfahrer die Räumfahrzeuge ab. Zu dieser Zeit wollten wir eigentlich bereits auf dem Weg von Frankfurt nach Wiesbaden sein.
  • 0:52 Der Bus setzt die Fahrt fort.
  • 1:23 Ankunft am Hauptbahnhof Marburg
  • 1:57 Ankunft am Hauptbahnhof Giessen
  • 2:39 Ankunft am Hauptbahnhof in Friedberg
  • 3:18 Ankunft am Hauptbahnhof in Frankfurt/Main. Der Bus endet hier. Wir, die wir nach Wiesbaden fahren wollten, lassen uns am Service Point der Deutschen Bahn Taxi-Gutscheine ausgeben und setzen die Fahrt in 2 Taxis fort.
  • 3:48 Abfahrt mit dem Taxi. Dieses wird eine Person nach Mainz befördern, 3 weitere Personen nach Wiesbaden.
  • 4:33 Ankunft in Wiesbaden.

Nun muss man ja sagen, dass die Bahn nicht immer solche Probleme hat. Auf der Hinfahrt etwa hatten wir zwar den Anschlusszug in Hannover verpasst, konnten aber mit einem IC nach Berlin weiterfahren. Die Platzreservierungen waren natürlich verfallen. Man muss eben eine Fahrt ohne Umstieg planen, oder wenigstens so, dass man nicht nachts, wenn keine Züge mehr fahren, an irgendeinem Bahnhof steht.

copy-cropped-Mx8V2.jpg

Mainz meets Berlin

Auch das Mainzer Chaos ist auf dem 24C3 zu treffen. Schon auf dem Weg dorthin haben wir uns mit Basteleien auf den Congress eingestimmt. Während in Wiesbaden der Fnordfunk 022 über den Äther ging, wollten wir per Telefonschaltung ins Studio die Sendung live mitverfolgen. Nebst Handy und Flatrate kamen ein selbstgestrickter Verstärker und ein Vierfach-Kopfhörer-Verteiler zum Einsatz:

24C3-radio_im_Zug24C3-radio_im_Zug (Handy an Scheibe)

Leider brach der Empfang ständig ab, so dass wir schließlich aufgeben mussten. Inzwischen steht die Sendung aber auch wie gewohnt zum Download bereit.

Nachdem wir den Anschlusszug in Hannover erwartungsgemäß verpasst hatten, kamen wir viel später als geplant in Berlin an und konnten gegen 1:00 Nachts endlich unsere Eintrittskarten in Empfang nehmen. Was eine gute Idee war, wie sich am nächsten morgen herausstellte:

24C3-Schlange an der Kasse am ersten Tag

copy-cropped-Mx8V2.jpg

Termine im Mai/Juni

Heute Nachmittag von 17:00 – 19:00 Uhr sendet der Fnordfunk auf Radio Rheinwelle. Thema der Sendung ist Digitale Restriktions Methoden. Der Vortag zum Thema Überwachung im Cafe Klatsch wurde bereits mehrmals verschoben, diesmal findet er aber ganz bestimmt statt und zwar am 3. Juni 2007 um 20:00 Uhr. Wir werden demnächst noch eine Wochenend Veranstaltung ankündigen, dazu aber mehr wenn der Termin konkret wird …